04503701515

WAS IST RADON GAS?

Radon ist ein farbloses, extrem flüchtiges Gas, das durch den Zerfall von Uran U238 produziert wird. Radon-Gas ist ein Naturgas und wird ständig in den Gesteinen der Erdkruste produziert.

Die Hauptquelle des Radon-Gases ist der Untergrund: Das Gas dringt durch den Boden ein und sammelt sich in den Zimmern und geschlossenen Bereichen an. Es ist äußerst gefährlich und es ist karzinogen: langes Einatmen wird, nach dem Zigarettenrauch als zweiter Grund für Lungenkrebserkrankungen angesehen; das Krebsrisiko ist proportional zur Exposition gegenüber radioaktivem Gas.

Der einzige Schutz gegen Radon sind belüftete Fundamente, das Gas wird aus dem Haus abgeleitet und wird somit unschädlich.

 

RADON GAS TÖTET!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Radon als krebserzeugend beim Menschen eingestuft.

 

Weltkarte mit Vorkommen von Radon Gas 

 

Jedes Jahr in Italien verursacht dieses Gas Tausende von Fällen von Lungenkrebs. Radon ist ein radioaktives Gas, das krebserregend sein kann, wenn es eingeatmet wird. Da es vor allem aus dem Boden entweicht (wie auch aus den Baustoffen, insbesondere die von vulkanischen Ursprung wie Tuff oder Granit und in geringerem Maße Wasser), wird es in der Umwelt verteilt und reichert sich in geschlossenen Räumen an, wo es gefährlich wird, an. Es wird geschätzt, dass es die zweite führende Ursache von Lungenkrebs nach Zigarettenrauchen ist.

Nach einer Untersuchung schätzten Wissenschaftler 2018, wie viele Krebsfälle vermeidbar gewesen wären. Demnach hätten allein im Jahr 2018 rund 3200 neue Erkrankungen durch Radon in Innenräumen vermieden werden können.

 

Wie können wir uns gegen Radon Gas schützen?

Die Lösung heißt MODULO

MODULO ist eine Einwegschalung für den Bau von belüfteten Bodenplatten, die eine physische Trennung zwischen dem Boden und dem Gebäude herstellt.

Dank der natürlichen Belüftung wird die aufsteigende Feuchtigkeit eliminiert und die Konzentration von Radon Gas im Gebäude verhindert

 

MODULO VISION

Die Menschheit hat immer die Notwendigkeit empfunden, in komfortablen Häusern zu leben: Man hat bis zum Anfang verschiedene Bauweise erprobt, die ermöglichen, die Gebäuden aus dem Boden zu entfernen: die Pfahlbauen des Neolithikums
reagieren auf dieses Bedürfnis.

Die alten Römer bauten Doppelböden, um die aufsteigende Feuchtigkeit dank der Ventilation unter dem Haus zu beseitigen und die Zimmer des Gebäudes zu wärmen. Auch heute noch sind belüftete Fundamente die einzige wirklich effektive Lösung für die Entfernung von Radongas, ein natürliches krebserregendes Gas, das sehr gefährlich für den Menschen ist.

Geoplast hat die alten Techniken perfektioniert, um uns heute zu helfen, in  gesünderen Gebäuden, die unsere Gesundheit schützen, zu leben.

 

 

ALTE METHODEN FÜR NEUE ANFORDERUNGEN: DIE GESCHICHTE LEHRT UNS, WIE MAN GESUNDHEITLICH BAUT - FÜR DEN SCHUTZ UNSERER GESUNDHEIT

Unser Meinung nach ist die Verwandlung von Ideen in innovative und erfolgreiche Produkte nicht genug: wir verpflichten uns, die besten Materialien zu erforschen und auszuwählen, um eine höhere Qualität und besseren Umweltschutz zu garantieren.
Polypropylen (PP) ist ein recyclebares Material, das man auch bei der Regeneration von plastischem Abfall erhalten kann.

Es ist solide und stabil und hat eine hohe Resistenz der Zugfestigkeit und Abriebfestigkeit. Außerdem garantiert es eine effektive Wärmedämmung und es ist resistent gegen Witterungseinflüssen.

 

MODULO TECHNISCHE INFORMATION

 

Technische Skizze 

 

VON EINEM MONOLITHISCHEN BELÜFTETEN FUNDAMENT

Um eine effektive Belüftung des Fundaments zu erreichen, ist es notwendig, den Hohlraum nach außen zu verbinden: Dies kann durch Erzeugen von Öffnungen mit einem Durchmesser von 80/120 mm in den Ringbalken des Fundaments alle 3,5 bis 4,0 m erfolgen; die erforderliche Verbindung mit PVC-Rohren und metallischen Einbruchschutzgitter müssen berücksichtigt werden.

Die Lüftungsöffnungen müssen auf der Südseite des Gebäudes (wärmere Seite) gegenüber der Nordseite (kältere Seite) höher gelegt werden, um einen natürlichen Kamineffekt zu erzeugen. Irgendwelche Bereiche des Hohlraums, die durch Fundamentbalken getrennt sind, sollten durch Öffnungen, wie oben beschrieben, miteinander verbunden sein.

 

INSTALLATIONSANWEISUNGEN

 

Installationsanleitung

 

1. Bereiten Sie eine Unterlage aus Magerbeton vor, die für die Belastung des Fundaments erforderlich ist. Die Fundament Bewehrung befindet sich über diesem mageren Betonsockel.

2. Bereiten Sie das umlaufende Fundament für den Guss vor.

3. Platzieren Sie die Lüftungsrohre durch die Bodenbewehrung für die Verbindung zwischen verschiedenen Abschnitten der Bodenplatte.

4. Platzieren Sie alle Rohre und Leitungen gemäß Entwurf (Sanitär, Kabel, Heizung usw.).

5. Platzieren Sie die MODULO-Schalung, ohne eines der Elemente zu schneiden.

6. Verwenden Sie einen GEOBLOCK, um jegliche Lücke zwischen MODULO und den Fundamentbalken zu schließen. GEOBLOCK schließt die Bögen von MODULO und vermeidet so jeglichen Verlust von Beton und bildet automatisch die Bodenbalken.

7. Platzieren Sie die Bewehrungsmatte direkt über MODULO; verbinden Sie es mit dem Fundament Stahl. Die Form von MODULO und GEOBLOCK gewährleistet die erforderliche Betondeckung.

8. Führen Sie in einem einzigen Guss der Fundamentbalken und der Bodenplatte durch; der Beton sollte angemessen verdichtet werden.

Für eine korrekte Einfüllung beachten Sie bitte die Anwendungsempfehlungen.

 

 

KORREKTE VERBINDUNG DER ELEMENTE

Um MODULO korrekt zu verbinden, überlagern Sie einfach die weiblichen und männlichen U-Lippen der Elemente. MODULO H55, H60, H65 und H70 cm haben zusätzliche Kupplungsmerkmale an den Füßen und an den U-Lippen, die den Elementen während des Gießens zusätzliche Stabilität verleihen.

 

1. Korrekte Verbindung der MODULO Elemente

1
Sicherstellen, dass die Teile perfekt miteinander verbunden wurden, indem eine ebene Fläche besteht, ohne Öffnungen zwischen den Elementen. (MODULO H 55-70)

 

 

Korrekte Verbindung der MODULO Elemente

2
Die Füße vertikal verbinden. (MODULO H 55-70)

 

 

Korrekte Verbindung der MODULO Elemente 

3
Es muss kontrolliert werden, dass die Füße des Modulo korrekt verbunden wurden. (MODULO H 55-70)

 

Korrekte Verbindung dedr MODULO Elemente

4
Die End-Konfiguration muss der Abbildung entsprechen, alle Füße müssen fest auf dem Boden aufsitzen. (MODULO H 55-70)

 

5. Korrekte Verbindung der MODULO Elemente

5
Während der Montage müssen die aufgedruckten Pfeile auf der Oberseite, von Ihnen wegführen.

 

6. Korrekte Verbindung der MODULO Elemente

6
Die Länge des GEOBLOCK kann je nach Projektanforderungen verändert werden.

 

 

7. Korrekte Verbindung der MODULO Elemente

7
Zur korrekten Montage des MODULO folgen Sie bitte den Anleitungen.

 

 

8. Korrekte Verbindung der MODULO Elemente

8
Die Länge des GEOBLOCK kann durch Einführen in das MODULO verändert werden

 

 

EMPFEHLUNGEN FÜR EINE KORREKTE VERLEGUNG

 

Empfehlung für eine korrekte Verlegung 

 

Sobald man ein paar Quadratmeter des MODULO verlegt hat, kann man auf den Elemente gehen, dabei darf man aber nicht auf die Mitte der Kuppeln treten. Hat man das Baustahlgewebe platziert, kann man die gesamte Oberfläche begehen.

Benutzt man eine Betonpumpe, wird empfohlen höchstens bis auf 20 cm über die Elemente zu betonieren.

Die Pfeiler müssen mit Beton gefüllt werden, bevor die Schalung betoniert wird. Keinesfalls betonieren bevor das Baustahlgewebe korrekt platziert wurde; es muss sichergestellt werden, dass die Elemente korrekt platziert wurden.

In der warmen Jahreszeit ist es ratsam während der kälteren Stunden zu betonieren, sollte das nicht möglich sein, die Matrizen vor dem Betonieren befeuchten.

Für MODULO 71 x 71 erfordert es, zumindest eine Stunde zu warten, vor der 
vollständigen Befüllung der Bodenbereiche.

 

TECHNISCHE VORTEILE

- Eine einzige Betonschüttung der Bodenplatte und Fundament-Ringbalken (mit der     kombinierten Verwendung von MODULO und GEOBLOCK).

- Das Ergebnis ist eine monolithische Struktur mit hoher Tragfähigkeit, Stabilität und  ausgezeichnetem seismischem Widerstand.

- Eliminierung der traditionellen Schalung

- Belüftung der ganzen Struktur mit Dispersion von Radon Gas und der Feuchtigkeit.

- Erhöht die Tragfähigkeit des Fundamentes

- Reduzierung des Materialeinsatzes.

- Wärmedämmung durch die Kontrolle des Luftstroms der Naturkonvektion.

- Einfache Wartung und müheloser Zugang zu den Installations- und Elektro-Systemen.

 

TECHNISCHE VORTEILE MODULO

 

 

ÖKONOMISCHE VORTEILE

- Reduzierung der Arbeitszeit bis zum 80 %

- Kann auf teilweise vorbereitete Oberflächen platziert werden.

- Dank seiner Leichtigkeit und der Verbindung ermöglicht es einen leichten und sicheren Zusammenbau.

- Dank dem Zubehör FERMAGETTO und GEOBLOCK ist es möglich, die Fundamente und die Balkenträger mit einer einzige Schüttung mit einer
Reduzierung der Schalungszeit zu bauen.

- Reduzierung des Baumaterials (Kies und Beton).

- Es ist möglich, die Oberfläche von industriellen Quarz Fußböden sofort mit Estrich-Finish-Werkzeugen zu bearbeiten.

 

 

MODULO ZUBEHÖR

 

Der Geoblock 

Der Geoblock

- Der GEOBLOCK erlaubt eine Ersparnis und Sicherheit, während der Belüftung der Fundamente.

- GEOBLOCK erlaubt das Betonieren von Fundament, Ringbalken und Betonplatte in einem Durchgang, mit einer großen Ersparnis der Arbeitszeit.

- Eine monolithische Betonierung bietet technische Vorteile, wie Sicherheit und Festigkeit.

 

 

Kantenschutz

Der KANTENSCHUTZ versperrt dem Beton das eindringen in den MODULO Zwischenraum. Er ist für alle MODULO Größen vorhanden,
von 13 bis 40 cm.
Wenn man MODULO, den GEOBLOCK und den KANTENSCHUTZ zusammenfügt, wird es zu einer konstruktiven, technischen und wirtschaftlichen Lösungen führen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links zum Thema RADON GAS

 

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) informiert

Wo kommt Radon in Deutschland vor?
Radon kommt in unterschiedlichen Konzentrationen überall in unserer Umwelt vor.
Aus dem Untergrund von Gebäuden gelangt Radon auch in die Innenräume von Häusern, wo es sich anreichern kann. Insbesondere bei seltenem Lüften kann das zu hohen Radon-Konzentrationen führen, die gesundheitsgefährdend sind.
Lesen Sie weiter ...

 

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) stellt mit dem BfS-Geo Portal ein eigenes Internetportal für die Suche und Darstellung raumbezogenen Daten (Geodaten) und Webdienste (Geo Datendienste) bereit. Zur Verfügung stehen Messdaten des BfS sowie weiterer Bundes-, Landes- und anderer Behörden. Dies sind in der Mehrzahl Daten aus dem Integrierten Mess- und Informationssystem (IMIS).
Lesen Sie weiter ...  

 

Wie realisiert man die Fundament-Belüftung?

Um die Belüftung der mit MODULO realisierten Fundamente zu optimieren, ist es nützlich, den KAMINEFFEKT zu verwenden.

 

Boden mit Belüftung Skizze 

 

Die richtige Ausrichtung der Belüftung ist in Nord-Süd oder, wenn es nicht möglich ist, in Richtung West-Ost. Je größer ist der Höhenunterschied, desto stärker ist die Zugluft.

Daher müssen die Einlass Rohre wie folgend verlegt werden:
- Eingang: kältere Seite (Nord oder West) auf einer Höhe in der Nähe der Bodenoberfläche (~ 50 cm)

- Ausgang: wärmere Seite (Sud oder
Ost) auf einer höheren Höhe (wenn möglich, zumindest der Tragflächenabstand)

 

Anordnung der Belüftungsrohre für Radon Gas 

 

Um eine gleichmäßige Belüftung zu erlauben, muss man alle Bereiche zusammen verknüpfen, auch wenn sie von den Fundamenten oder Ringbalken unterbrochen sind. Die Erweiterungen GEOBLOCK sollen durchlöchert werden, sodass das Rohr in das Element eingelegt wird, um die Hohlkammern mit dem Äußere zu verbinden.
Die Verbindung der Hohlraum mit dem Äußere muss über die Verlegung der Rohre aus PVC durchgeführt werden.

Der Luftstrom wird durch die Realisierung von Löchern mit einem Durchmesser von 80/120 mm in den Randträger, etwa jede 3,5/4,00 m erhalten. Außerdem gibt es auch Verbindungsrohren aus PVC und Außennetze aus Stahl mit Anti-Intrusionsnetz.

Das Rohr mit dem niedrigsten Eingang muss bis zur Mitte der Schalung nach oben verlegt werden, um eine effektive Luftkanalisierung zu gewährleisten und einen Kamineffekt zu schaffen.

 

Belüftungsrohr für Radon Gas 

 

 

Der Kamin-Effekt

Der Kamineffekt ist ein natürliches Phänomen, das sich in belüfteten Bereichen, die mit der Außenseite verbunden sind, entwickelt, und durch Druckunterschiede erzeugt wird. Diese Unterschiede hängen von der Dichte der Luft und den Temperaturen der Flüssigkeiten ab.

 

 

Dieser Effekt bewirkt die Belüftung der Hohlraum und die Realisierung der Luftzirkulation, die die Beseitigung von Feuchtigkeit und die Verteilung der Radongas in der Atmosphäre ermöglicht.

 

 

Entlüftung der unteren Bodenkonstruktion mit Mondulo 

 

Unser technischer Büro steht zur ihren Verfügung.

UNSERE STANDPUNKTE SIND:

- MACHBARKEIT ANALYSE
- VORBEMESSUNG DER STRUKTUREN
- UNTERSTÜTZUNG BEI DER PLANUNG

 

Fragen und Antworten zum Schalungs-System MODULO

 

Ist MODULO während der Installation begehbar?

Ja, so ist es. Befolgen Sie einfach die Empfehlungen auf dem Element. Nur bei Temperaturen über 30 ° C ist Vorsicht geboten.

 

Wie werden Lüftungs-Rohre installiert

Es gibt keine genauen Berechnungen oder Vorschriften in Bezug auf die erforderliche Belüftung. Um eine effektive Belüftung zu erreichen, ist es wichtig, den Kamineffekt mit möglichst großem Höhenunterschied zwischen Norden und Süden und einer ausgedehnten Belüftungsfläche zu gewährleisten.

Die technische Abteilung von Geoplast steht auf jeden Fall zur Verfügung, um sowohl bei der Planung als auch bei der Installation die notwendige Unterstützung zu gewährleisten.

 

Warum ist GEOBLOCK notwendig? Kann ich die Elemente nicht schneiden?

Es ist möglich, die Elemente zu schneiden, aber dies verursacht einen Verlust an Zeit und Material; als Folge auch Geld. Denken Sie nur an die Ansammlung von nicht verbrauchten Kunststoffabfällen (obwohl vollständig bezahlt) und Gebühren für die Entsorgung dieser Abfälle

 

Wie viel Beton benötigt das Element?

Für jede Größe des Elements sind Tabellen mit konkretem Verbrauch (bis zur Oberkante des Elementes) in der Website und im Katalog enthalten.

Bei MODULO H65 und H70 empfehlen wir, die Formen vor dem Gießen bei Temperaturen über 30 °C zu befeuchten.